Mein tantrischer Weg

Neugierig und aufgeregt ging ich an einem verregneten Samstag Vormittag die Treppen zum Seminarraum hoch.

Aus einem Gefühl heraus und weil ich schon das ein oder andere über Tantra gelesen habe, meldete ich mich zwei Wochen zuvor für einen "tantrischen Tag" dort an.

Die Infomail verriet zwar, was ich mitbringen durfte, aber was mich wirklich dort erwartete, konnte ich nichtmal erahnen.

Es sollte aber mein weiteres Leben von Grund auf ändern!

12 Stunden später ging ich die gleichen Treppen wieder hinunter. 

Das Wetter draußen war wie am Morgen.

Der Mensch der in Richtung Auto ging jedoch nicht.

Ich war tief beseelt! Ich verspürte ein Glücksgefühl wie ich es so noch nicht kannte. Ich trug einen inneren Frieden, eine Liebe in mir - für mich und alles in der Welt - und grinste innerlich wie äußerlich über beide Ohren.

Was war geschehen? 

Ich hatte Tantra am eigenen Leib erfahren. Und neben vielen anderen wunderschönen Erlebnissen durfte ich als Highlight am Ende des Tages jeweils eine tantrische Massage geben und anschließend empfangen.

Diese Art der Berührungen, des berührt werdens - körperlich, geistig und seelisch - hatte ich so bislang noch nicht erfahren.

Dies wirkte sehr lange nach und mir war schnell klar, dass ich mehr davon wissen, tiefer einsteigen wollte.

Es kamen im Laufe der Zeit weitere Tantratage dazu, eine Ausbildung an der International School of Temple Arts (ISTA, Level 1 und2), Seminare mit tantrischem Hintergrund wie der Path of Love und dem Kurs "Belonging" bei der BEYOND Tantric School. Meine Ausbildung in mehreren Modulen zum Tantra-Masseur genoss ich bei den wundervollen Menschen von Amakido in Freiburg.

IMG_7970.JPG
massage-therapy-g5385c898c_1920.jpg

Mein Anspruch

Ich möchte Dir durch absichtslose und sinnliche Berührungen Glück und Freude schenken.

Ich möchte Dich in einer Qualität berühren, die Dich tief beseelt in einem Ozean der Zufriedenheit zurücklässt.

Ich möchte Dir das Geschenk der absoluten Hingabe machen.

Ich möchte Dich für ein paar Stunden Raum und Zeit vergessen lassen und nur ins Spüren und Genießen bringen.

Ich möchte Dir einen Raum eröffnen, den du vielleicht noch nie betreten hast und danach nie wieder verlassen magst.

Ich möchte, dass Du durch meine Hände und Zuwendungen deine Göttlichkeit erfährst.

Das alles schenke ich Dir in Form einer Tantra-Massage.